MSN UnterhaltungMSN Unterhaltung
. (© (c) teleschau - der mediendienst)
zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 21. November 2012 | Von Diemuth Schmidt, .

Das Geheimnis der Feenflügel

Verbotene Winterwelt - Die durch "Peter Pan" berühmt gewordenen Fee Tinkerbell erlebt ihr erstes eigenes Kinoabenteuer - und das in 3D.


1 von 16
Tinkerbell will herausfinden, warum ihre Flügel plötzlich glitzern.

Viele durch die Luft schwirrende kleine Feen mit filigranen Flügeln, die ihre Umgebung als unfassbar groß erleben - es war nur eine Frage der Zeit, bis Disney diese Welt dreidimensional auf die Kinoleinwand bringen würde. Dabei ist es nicht das erste Abenteuer, das Tinkerbell, die kleine Fee aus "Peter Pan", als Hauptfigur erlebt. Bisher kam es nur noch nie zu einer Kinoauswertung. Das ändert sich jetzt mit "Das Geheimnis der Feenflügel", einem optisch attraktiven Film - nicht nur dank 3D. Denn hier kommt mit dem Winterwald ein neues, magisches Feenreich ins Spiel, dessen Zutritt den Feen von der warmen Seite verboten ist.

Was gibt es spannenderes als eine verbotene Welt? Tinkerbell kann ihre Neugier nicht mehr zügeln, sie will hinüber in den Winterwald, um zu sehen, was noch keine Warm-Fee vor ihr gesehen hat. Also schneidert sie sich ein Gewand, das sie und vor allem ihre Flügel vor der Kälte schützen soll. Denn sollte einer davon brechen, könnte sich nicht mehr fliegen - eine Katastrophe für eine Fee.

Der saftig grüne Lebensraum auf der einen, die einladende Schneelandschaft auf der anderen Seite: Die farbsatten Welten bilden einen schönen Kontrast zueinander, die eisblaue Umgebung steht der sommerlichen in ihrer Schönheit nicht nach. Die 3D-Technik wird im Film vorrangig genutzt, um den Räumen Tiefe zu geben und diese Schönheit zu unterstreichen. Die Effekte überfordern die junge Zielgruppe also nicht.

Tinkerbell lernt nicht nur winterliche Vergnügungen wie das Schlittschuh fahren kennen, sondern auch eine Frost-Fee, zu der sie sich besonders hingezogen fühlt: Periwinkle. Wenn die beiden Feen sich einander nähern, beginnen ihre Flügel zu glitzern und zu leuchten. Die beiden sind Schwestern, geboren aus dem gleichen Lachen eines Babys, vom Wind in verschiedene Richtungen getrieben. Die Familienzusammenführung bleibt nicht folgenlos: Sie setzt eine Kettenreaktion in Gang, die das Feenreich komplett zu zerstören droht. Nur wenn Warm- und Frost-Feen mit ihren jeweiligen Fähigkeiten jetzt zusammenarbeiten, kann es gerettet werden.

(Fortfahren)

AnzeigeLigatus

  • Jobsuche?

    Den ersten Job finden, aber wie ohne Berufserfahrung?

  • Klick zum neuen Job!

    Jetzt schnell, professionell und unkompliziert bei Firmen bewerben.

  • Sale bei CECIL!

    Jetzt Artikel bis zu 50% reduziert mit Gratisversand und Kauf auf Rechnung.

neue Stories

msn auf Facebook

Partnerangebot