UnterhaltungMSN Unterhaltung
Donnerstag, 22. November 2012 | Von MSN/SJ

Ice Age 4: Sushi auf dem Gletscher

Im Land der Elfen und Trolle: MSN-Redakteurin Simone Jung durfte auf den Spuren von Sid & Co. Island entdecken. Hier gibt's den Reisebericht.


1 von 16
Fang die Nuss: Urzeiteichhörnchen Scrat würde es auf Island heute sicher auch sehr gut gefallen.

Zum DVD-Start von "Ice Age 4 - Voll verschoben" am 26. November lud Twentieth Century Fox Home Entertainment 20 Journalisten aus aller Welt nach Island ein - denn wo sonst ist die Natur noch so ursprünglich, dass sich Faultier Sid, Mammut Manni, Säbelzahntiger Diego und Urzeiteichhörnchen Scrat auch heute noch hier wohl fühlen würden. Einen Tag lang durften wir auf den Spuren der "Ice Age"-Helden wandeln und die Naturwunder zwischen Wasser und Eis entdecken.

Unsere Reise führt uns zunächst in die nördlichste Hauptstadt der Welt, nach Reykjavík. Auf deutsch bedeutet das "Rauchbucht", und vermutlich verdankt die Stadt ihren Namen den Dämpfen der heißen Quellen in der Gegend. Von hier starten wir unseren Tagestrip entlang des sogenannten "Golden Circle", an dem Islands berühmteste Sehenswürdigkeiten liegen.

Es ist 7.45 Uhr morgens. 20 zerknitterte Journalisten stehen in dicken Winterklamotten vor dem Hotel und reiben sich verschlafen die Augen. Da kommen auch schon drei monströse Jeeps die Auffahrt hochgerollt. Um Punkt acht Uhr soll es losgehen, schließlich haben wir viel vor. Aufgeregt klettern wir in die Jeeps, jeweils zehn von uns passen in einen. Es ist noch dunkel als wir losfahren. Knapp zwanzig Minuten, dann sind wir raus aus der Hauptstadt Reykjavík und mitten im Nirgendwo. Straßenlaternen gibt es hier draußen nicht. Warum auch, nur alle paar Kilometer sehen wir mal ein Haus. Rechts und links plattes, karges Land, der Boden ist mit Raureif bedeckt. Bäume? Tiere? Fehlanzeige. Klar, Island ist eine Vulkaninsel. Gute 200 gibt es hier, einige davon sind auch noch ganz schön aktiv. Im Schnitt bricht auf Island alle fünf Jahre ein Vulkan aus. Der letzte war der Eyjafjallajökull (sprich: Äjafjattlajöküttl), der legte 2010 den Flugverkehr im europäischen Luftraum lahm.

Erste Station: Der goldene Wasserfall

Knapp anderthalb Stunden später der erste Halt: Am Gullfoss (gull = Gold, foss = Wasserfall). Ganz schön laut: Über zwei Stufen, 11 und 21 Meter hoch, stürzt eiskaltes Gletscherwasser in die Tiefe. Seit 1979 steht der Gullfoss unter Naturschutz. So klare Luft wie hier habe ich wohl noch nie geatmet. Kein Wunder, auf ganz Island leben knapp 320.000 Menschen. Ähnlich viele Einwohner haben bei uns Städte wie Mannheim oder Bonn. Hier bedeutet das etwa 3 Einwohner pro Quadrakilometer. Entsprechend wenige Autos fahren rum. Und es ist kalt. Angeblich -3 Grad Celsius, sagt unser Guide. Ich glaube ihm das nicht ganz, es fühlt sich einfach so viel kälter an. Andererseits, die höchste Temperatur, die je auf Island gemessen wurde, betrug gerade mal 24 Grad. Und das war im Sommer. Schon geht es weiter. Unser nächstes Ziel liegt im Südosten der Insel: Mit über 3.000 Quadratkilometern Volumen ist der Vatnajökull (dt. "Wassergletscher") Europas größter Gletscher. Der Weg dorthin führt uns an einer weiteren Besonderheit des Landes vorbei: Die breite Schlucht, an der wir entlang fahren, bildet die geografische Grenze zwischen Nordamerika und Europa - hier treffen zwei Kontinentalplatten aufeinander. Und der Riss mitten auf der Insel wird jährlich zwei Zentimeter breiter.

Es gibt kaum Bäume, in der Ferne sehen wir ein paar Nadelholzwälder, am Straßenrand ist ab und zu niedriges Buschwerk zu sehen. Früher standen hier Birkenwälder. Doch die haben die Wikinger abgeholzt als sie damals die Insel besiedelten. Den Rest haben die Schafe vernichtet. Alle Bäume, die auf Island wachsen, wurden später von Menschenhand gepflanzt. Und dann lernen wir gleich unseren ersten isländischen Witz: Was tust du, wenn du dich auf Island im Wald verläufst? Du stehst auf!

Ice Age 4: "Das wichtigste sind die Säbelzähne"

MSN Video: Island - am Gullfoss und bei den Geysiren

MSN Video: Island - Picknick auf dem Vatnajökull

(Fortfahren): Weiterlesen

AnzeigeLigatus

neue Stories

  • Namhaft besetzt: Iris Berben und Edgar Selge spielen die Hauptrollen in der Komödie "Miss Sixty".(©© Edition Senator   Bavaria Pictures)
    Alte Jungfer, frische Eier - Eine leichte Sommerkomödie...
  • Sie sind nicht nur Freunde, sie arbeiten auch zusammen. Daniel  Fahri Yardim  und Thomas  Milan Peschel, rechts  kreieren ein neues Leben für sich.(©© Constantin Film Verleih GmbH   Stefan Erhard)
    Welch ein Ritt zu dritt! - Die deutsche Komödie ist etwas...
  • Daniel  Miles Teller, links , Mikey  Michael B. Jordan, Mitte  und Jason  Zac Efron  hadern mit dem anderen Geschlecht.(©© SquareOne   Universum)
    Freundschaft oder Liebe - Sind die Mit-bis Endzwanziger von...
  • Auweia: Cop James Payton  Ice Cube, links  und sein Schnupperpraktikant Ben  Kevin Hart  beobachten, wie ein Gebäude in die Luft fliegt.(©© Universal)
    Schnupperpraktikum unter Schurken - Ein Schul-Wachmann wäre...
  • Mit Nelly  Felicity Jones  hat Dickens  Ralph Fiennes  endlich eine Frau gefunden, mit der er über seine Werke sprechen kann.(©© 2014 Sony Pictures Releasing GmbH)
    Das Lieben und Leiden von Charles Dickens - "The Invisible...

msn auf Facebook

Partnerangebot

  • Tablets & Co. bei eBay

    Finde Tablets, Notebooks & Smartphones für jeden Geschmack. Jetzt bei eBay shoppen!

  • Jobsuche?

    Den ersten Job finden, aber wie ohne Berufserfahrung?