MSN UnterhaltungMSN Unterhaltung
zuletzt aktualisiert: Freitag, 21. Februar 2014 | Von MSN/C. Beierlein, S. Jung, A. Reiners, J. Witthaus, S. Kröber
Die schrägen Namen der Promi-Kinder

Manche Stars lassen ihrer Kreativität bei der Namensfindung freien Lauf ...



Brian Austin Green und Megan Fox (© AP)
Weiter
Zurück
Zurück1 von 75Weiter
Diese Galerie weiterempfehlen

Vielleicht hätte er mehr Glück gehabt, wäre er am 14. Februar geboren worden. Bei uns ist Valentin ja ein recht beliebter Vorname für Jungs. Doch der Junior von Megan Fox und Brian Austin Green kam schon am 12. Februar zur Welt, und so mussten Mama und Papa eben etwas kreativer werden in Sachen Namensvergabe. Wie das Klatsch-Portal TMZ berichtet, sind sie auch fündig geworden. Ein Foto der Geburtsurkunde beweist: Der Filius hört auf den Namen Bodhi Ransom. Klingt jetzt schon mal recht exotisch.

Doch sehen wir uns beide Namen mal genauer an: "Bodhi" kommt aus dem Sanskrit und bedeutet "Erleuchtung" oder auch "Erwachen". "Ransom" stammt aus dem Altenglischen und heißt so viel wie "Erlösung", kann aber auch "Auslöschung" bedeuten. Und im heutigen Sprachgebrauch wird es gar mit "Lösegeld" übersetzt … Mehr Glück hat da Bodhis Bruder: Beim ersten Sohn orientierten sich Megan Fox und Brian Austin Green noch an der Bibel - er heißt Noah.

Im November besuchte das frischgebackene Elternpaar den Karneval in Rio (Foto). Ob ihnen die "Erleuchtung" in einer der rauschenden Nächte dort gekommen ist? Wir können hier nur spekulieren ...

Andere Promi-Kinder hatten noch weniger Glück. Von Städten bis zu Lebensmitteln ist alles dabei.  Sehen Sie selbst in unserer Galerie!

 

Sponsored Links

neue Star-Stories

msn auf Facebook

Partnerangebot