MSN UnterhaltungMSN Unterhaltung
zuletzt aktualisiert: Freitag, 27. Juli 2012 | Von MSN/Simone Jung

Nach Seitensprung-Beichte: Robert Pattinson aus gemeinsamer Wohnung ausgezogen

Kristen betrog Robert mit Rupert ... und jetzt tut es ihr leid. Doch wird Pattinson ihr jemals verzeihen können?


1 von 15
Wütend und verletzt: Robert Pattinson ist aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen.

Ist das jetzt wirklich das Ende? Nachdem Kristen Stewart sich beim Seitenspringen erwischen ließ und sich nun reuemütig endlich, endlich auch öffentlich zu ihrer Liebe zu Robert Pattinson bekannt hat, scheint die Beziehung vor dem Aus zu stehen. Der Betrogene hat kurz entschlossen seinen Sachen gepackt und ist aus der gemeinsamen Wohnung in Los Angeles ausgezogen. Pattinson sei "am Boden zerstört und wütend", bestätigt eine ungenannte Quelle gegenüber dem People Magazin. "Ich bin nicht sicher, ob sie sich von diesem Schlag jemals erholen werden."

Da hätte Kristen Stewart wohl lieber mal vorher über die Folgen nachgedacht: Letzte Woche wurde die "Twilight"-Schönheit wild fummelnd und knutschend in Los Angeles in einem Auto abgelichtet. "Sie waren sehr miteinander beschäftigt," berichtet ein Augenzeuge. "Sie machten nur kurz eine Pause, wenn sie bemerkten, dass jemand vorbeiging. Es wirkte als könnten sie gar nicht genug von einander bekommen." Nur blöd, dass Kristens Partner im wilden Liebesringkampf nicht Robert Pattinson war, sondern Regisseur Rupert Sanders. Und noch blöder, dass die Fotos eine Woche später in der neuen Ausgabe von "US Weekly" abgedruckt wurden.

Kennengelernt haben sich die beiden bei der Arbeit: Sanders ist der Regisseur von "Snow White and the Huntsman". Der 41-Jährige ist fast doppelt so alt wie seine Hauptdarstellerin, verheiratet mit Liberty Ross (33), einem britischen Model. Das Paar hat zwei Kinder. Angeblich handelt es sich nicht um eine Affäre, der Seitensprung sei ein einmaliger Ausrutscher gewesen. Wieso setzt Kristen Stewart für einen One Night Stand ihre dreijährige Beziehung mit Filmpartner Pattinson aufs Spiel?

Vermutlich ist ihr das auch jetzt erst bewusst geworden, denn zum ersten Mal bekennt sie offen ihre Gefühle für Robert Pattinson, entschuldigt sich öffentlich im "People"-Magazin dafür, ihn so verletzt zu haben. "Dieser unüberlegte Augenblick gefährdet nun die wichtigste Sache in meinem Leben, die Person, die ich am meisten liebe und respektiere, Rob," beteuert Stewart in der Erklärung. "Ich liebe ihn, ich liebe ihn, es tut mir so leid." Außerdem zeigt die Schauspielerin Reue gegenüber Sanders' Familie. "Es tut mir in der Seele weh, dass ich diese Menschen, die mir und anderen nahe stehen, so verletzt und beschämt habe."

Auch Rupert Sanders entschuldigt bei seiner Frau, die in "Snow White and the Huntsman" in der Rolle der Königin Eleanor als Stewarts Mutter zu sehen ist, mit den Worten: "Ich bin bestürzt darüber, was ich meiner Familie angetan habe. Meine schöne Frau und meine himmlischen Kinder sind alles, was ich auf dieser Welt habe. Ich liebe sie von ganzem Herzen. Ich bete, dass wir das gemeinsam durchstehen können."

Nur wenige Stunden bevor die Existenz der Fotos bekannt wurde, twitterte Liberty Ross ein Zitat von Marilyn Monroe: "Manchmal fallen schlechte Dinge auseinander, damit bessere zusammenfinden können." Sie hat ihr Twitter-Profil inzwischen gelöscht.

Mehr zum Thema:

Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebook!

Sponsored Links

  • Klick zum neuen Job!

    Jetzt schnell, professionell und unkompliziert bei Firmen bewerben.

  • Top Frauen Mode bei eBay!

    Alle Fashionhighlights zu tollen Preisen mit Käuferschutzgarantie. Jetzt bei eBay shoppen!

  • Apps für Unternehmen

    Apps können die Produktivität eines Unternehmens steigern. Erfahren Sie hier, welche Apps Ihnen dabei helfen...

neue Star-Stories

msn auf Facebook

Partnerangebot

Drakensang (© BigPoint)

Partnerangebot

  • Urlaub gewinnen!

    Gestalte Deine individuelle Postkarte und gewinne einen Urlaub auf Korfu!

  • ElitePartner!

    Bindungsangst? Von wegen! Hier gibt es noch Singles, die eine echte Beziehung wollen.