MSN UnterhaltungMSN Unterhaltung
zuletzt aktualisiert: Freitag, 18. Mai 2012 | Von MSN/ AR

Stars politisch unkorrekt

Was manche Stars oder sogenannte Promis manchmal von sich geben, ist alles andere als politisch korrekt …


1 von 15
Schauspielerin Susan Sarandon redete sich in einem Interview um Kopf und Kragen. Als die Sprache auf den Papst kam, dem sie einmal ein Buch gegen die Todesstrafe geschickt hatte, sagte sie: "Dem davor, nicht dem Nazi, den wir gerade haben". Der Vorgänger von Papst Benedikt war bis April 2005 Papst Johannes Paul II. Die jüdische Anti-Defamation League bezeichnete die mutmaßliche Bemerkung als "verstörend, schwer beleidigend und vollkommen unangebracht". Die Bürgerrechtsorganisation Catholic League for Religious and Civil Rights nannte den angeblichen Kommentar "obszön".




Wenn sie ihre Meinung zu einem Thema äußern, bekommt es schnell die ganze Welt mit: Promis. Zumindest mehr Menschen als bei Otto Normalverbraucher.

Doch ob sich die Stars dessen bewusst sind, wagen wir manchmal zu bezweifeln. Denn was da an Nazi-Vergleichen, antisemitischen Aussagen oder sonstigen geistigen Verfehlungen zu hören oder sehen ist, macht uns doch nachdenklich.
Erst kürzlich sorgte Schauspielerin Susan Sarandon für einen Eklat, als sie Papst Benedikt XVI. als Nazi bezeichnete. Und auch andere Prominente greifen ab und zu daneben, mit dem, was sie von sich geben. Klicken Sie sich durch unsere Galerie der politisch unkorrekten Stars!

Werden Sie Fan von MSN Deutschland bei Facebook!

Mehr bei MSN

Sponsored Links

neue Star-Stories

msn auf Facebook

Partnerangebot

Deepolis (© BigPoint)

Partnerangebot

  • Die coolsten Filmstars!

    Egal ob jung oder old, die Stars auf unserer Liste heben sich durch ihren Stil und ihre Coolness von der Masse ab...

  • Top Frauen Mode bei eBay!

    Alle Fashionhighlights zu tollen Preisen mit Käuferschutzgarantie. Jetzt bei eBay shoppen!